Kölner Liebesschloss auf der Brooklyn Bridge in New York

Liebe kennt keine Grenzen. Und schon gar nicht die Liebe der Kölner zu ihrer Stadt. Das konnte ich vor einigen Tagen bei meinem Urlaub in New York und dort beim Besuch der Brooklyn Bridge feststellen.

Liebesschlösser finden sich mittlerweile fast überall wo man eben ein Schloss befestigen kann. Besonders beliebt sind Brücken – schließlich kann man da so schön die Schlüssel ins Wasser werfen. Ob auf der Hohenzollern-Brücke in Köln, der Kennedy-Brücke in Bonn oder auch der Brooklyn Bridge in New York – Liebesschlösser finden sich dort in mehr oder weniger großen Mengen. Der vermutlich aus Italien stammende Brauch, ein kleines Vorhängeschloss an einer Brücke zu befestigen und den Schlüssel mit den Worten „für immer“ in die Flussfluten zu werfen, erfreut sich schon seit geraumer Zeit großer Beliebtheit.

Nun schlenderte ich also kürzlich in New York über die Brooklyn Bridge und was sehe ich dort? Liebesschlösser! Und eines stach mir besonders ins Auge, berührte mich und gab mir ein kurzes Gefühl von Heimat in der Ferne. An einem kleinen Schloss war ein Plättchen aus Metall angebracht mit den Worten „I love Köln“. Auch wenn ich ein „bönnsch Mädsche“ bin, ging mir da das Herz auf. Fast 7000 km von zu Hause entfernt hängt dort ein Schloss mit einer Liebeserklärung an die rheinische Heimat. Einfach schön!