Category Archives: Blog

Hochzeit ohne Standesamt – die freie Trauung macht es möglich

Über die Hochzeit ohne Kirche habe ich ja bereits ein Buch geschrieben. In den allermeisten Fällen wird die freie Trauung als Alternative zur kirchlichen Trauung gesehen. Aber in diesem Jahr habe ich auch ein Paar getraut, dass sich ausschließlich innerhalb der freien Zeremonie vermählt hat. Das war für mich etwas sehr Besonderes und es hat mich zum Nachdenken angeregt.

Die Ehe ist eine bewährte und traditionsreiche Institution, keine Frage. Aber kann es nicht auch ohne Bürokratie funktionieren? Zumindest die Paare, die schlicht ihre Beziehung und ihre Liebe bejahen möchten, sollten über die Möglichkeit der Hochzeit ohne Standesamt nachdenken. Vielleicht möchten Sie sich nicht – warum auch immer – dauerhaft aneinander binden, bzw. möchten sich nicht durch die Ehe aneinander binden lassen. Aber vielleicht möchten Sie dennoch nicht darauf verzichten, vor Ihrer Familie und Ihren Freunden Ja zueinander zu sagen, Ja zu Ihrer Beziehung und Ja zum Jetzt.

Wenn Sie also Ihrer Beziehung einen sehr besonderen Status geben möchten, ohne die Ehe zu schließen, versuchen Sie es einmal mit der Hochzeit ohne Standesamt. Zumindest lohnt es sich, darüber nachzudenken.

Liebesschloss

Kölner Liebesschloss auf der Brooklyn Bridge in New York

Liebe kennt keine Grenzen. Und schon gar nicht die Liebe der Kölner zu ihrer Stadt. Das konnte ich vor einigen Tagen bei meinem Urlaub in New York und dort beim Besuch der Brooklyn Bridge feststellen.

Liebesschlösser finden sich mittlerweile fast überall wo man eben ein Schloss befestigen kann. Besonders beliebt sind Brücken – schließlich kann man da so schön die Schlüssel ins Wasser werfen. Ob auf der Hohenzollern-Brücke in Köln, der Kennedy-Brücke in Bonn oder auch der Brooklyn Bridge in New York – Liebesschlösser finden sich dort in mehr oder weniger großen Mengen. Der vermutlich aus Italien stammende Brauch, ein kleines Vorhängeschloss an einer Brücke zu befestigen und den Schlüssel mit den Worten „für immer“ in die Flussfluten zu werfen, erfreut sich schon seit geraumer Zeit großer Beliebtheit.

Nun schlenderte ich also kürzlich in New York über die Brooklyn Bridge und was sehe ich dort? Liebesschlösser! Und eines stach mir besonders ins Auge, berührte mich und gab mir ein kurzes Gefühl von Heimat in der Ferne. An einem kleinen Schloss war ein Plättchen aus Metall angebracht mit den Worten „I love Köln“. Auch wenn ich ein „bönnsch Mädsche“ bin, ging mir da das Herz auf. Fast 7000 km von zu Hause entfernt hängt dort ein Schloss mit einer Liebeserklärung an die rheinische Heimat. Einfach schön!

freie Trauung im Herbst und Winter

Die klassische Jahreszeit für eine freie Trauung ist definitiv der Sommer. Man hat einfach dieses Bild im Kopf von der Sonne, dem blauen Himmel, der Wiese, der Blütendeko und der Trauung unter freiem Himmel. Einerseits verständlich, denn eine freie Trauung im Sommer hat sicherlich ihren Reiz.

Aber da wären auch einige „Nachteile“. Die Suche nach der passenden Hochzeitslocation muss oft schon mehrere Jahre im Voraus beginnen. Sommerhochzeiten sind einfach sehr begehrt und entsprechend sind beliebte Locations oft frühzeitig ausgebucht. Auch freie Redner (ich spreche aus Erfahrung :-) haben im Sommer alle Hände voll zu tun. Und da ich immer nur eine Trauung pro Tag zelebriere, muss ich leider jedes Jahr einigen Paaren absagen.
Problematisch kann es auch dann werden, wenn der Sommer kein richtiger Sommer sein möchte – wenn also statt Sonnenschein nur Regen geboten wird. Meist gibt es zwar einen „Plan B“ aber der ist natürlich nichts im Vergleich zur ursprünglich geplanten Traumhochzeit im Freien.

Warum also nicht in der kühleren Jahreszeit eine freie Trauung feiern? Locations haben ab Oktober in der Regel deutlich mehr Termine frei als in der Hochzeits-Hochsaison. Und es gibt ganz zauberhafte Räumlichkeiten, in denen sich eine unvergessliche freie Trauung feiern lässt.

Egal ob Rittersaal oder urige Scheune – Kerzen und stimmunsvolle Deko sind in der dunkleren Jahreszeit ein Muss! Vielleicht gibt es sogar einen offenen Kamin. In Sachen Romantik muss die freie Trauung in der kühlen Jahreszeit, also im Herbst oder Winter, der Sommerhochzeit in nichts nachstehen. Ich würde sogar fast das Gegenteil behaupten. Und wer schon einmal einen romantischen Abend am Kamin verbracht hat, weiß sicher was ich meine :-)